Il Marroneto

Eine echte Boutique-Winery: Das ganze Abenteuer begann 1974 in den historischen Räumen einer Druckerei aus dem Jahre 1246, die ursprünglich von der Familie Mori als Trockenraum für Esskastanien (=Marroni) genutzt wurde, daher der Name „Il Marroneto“. Mehr aus Neugier und Spaß begann man dort, wenn auch unter Anleitung professioneller Önologen wie Paolo Vagaggini, einige Flaschen Wein zu vinifizieren. Dann erwischte Alessandro Mori der Brunello-Virus und der Ehrgeiz, weitere Weinberge wurde gepachtet oder erstanden und eine kleine aber feine Kellerei neu erbaut. Damit Alessandro aber seine strikte Qualitätspolitik und die Idee der absoluten Fixiertheit auf das Terroir verwirklichen konnte, blieb die Betriebsgröße dennoch mehr als überschaubar und so zählt Il Marroneto auch heute noch zu einer der absoluten Manufakturen im Montalcinogebiet. Der Lohn der ganzen Anstrengungen gipfelte in einer der höchsten Auszeichnung der Weinwelt überhaupt: Der Wine Advocate vergab für seinen 2010er Brunello Madonna delle Grazie 100 von 100 Punkten.


 
1 bis 2 (von insgesamt 2)